Nachrichten zum Terror und zum israelisch-palästinensischen Konflikt (20.– 26. März 2019)

Eine weitere Eskalationsrunde im Gazastreifen. Die Hamas feuerte eine Rakete ab, die ein Haus in einer Gemeinde nördlich von Tel Aviv traf. Im Gefängnis von Ktsiot stachen Häftlinge der Hamas zwei Wärter nieder. Die Vorbereitungen für die "Prozession der Millionen "und die Veranstaltungen zum "Tag der Erde" am 30. März 2019 schreiten voran.
Weiterlesen …

Nachrichten zum Terror und zum israelisch-palästinensischen Konflikt (13.– 19. März 2019)

Ein kombinierter Angriff wurde in der Nähe von Ariel verübt. Dabei wurden ein IDF-Soldat und ein israelischer Zivilist getötet. Zwei Artillerieraketen wurden aus dem Gazastreifen in Richtung Tel Aviv abgefeuert. Die Gewalt im Gazastreifen hat sich wieder erhöht. Dort finden auch Vorbereitungen zum "Tag der Erde" und dem "Marsch der Millionen" unter gewalttätigen Unruhen statt.
Weiterlesen …

Nachrichten zum Terror und zum israelisch-palästinensischen Konflikt (06.– 12. März 2019)

Die Ereignisse der "Prozessionen" sind weiterhin von einem hohen Maß an Gewalt gekennzeichnet und der Volksterrorismus in Judäa und Samaria hält weiter an. Ägypten setzt seine Bemühungen fort, die Situation zu beruhigen. Die Hamas und andere Organisationen planen Aktivitäten für den ersten Jahrestag der "Prozessionen". Dr. Muhammad Aschtija wurde zum neuen palästinensischen Premierminister ernannt.
Weiterlesen …

Terrormiliz IS Porträt einer Terrororganisation*

Einleitung für eine Studie, die sich mit dem Porträt der Organisation des Islamischen Staats im Irak und Groß-Syrien (IS) befasst und diese analysiert. Während der Kämpfe gegen die US-Armee festigte sich die IS in den sunnitischen Gebieten im Westen des Irak und während des Bürgerkriegs in Syrien verbreitete sie sich auch dort im Osten und
Weiterlesen …

Die Priorisierung der zivilen Bedürfnisse des Gazastreifens gegenüber seinen militärischen Bedürfnissen

Die Priorisierung der zivilen Bedürfnisse des Gazastreifens gegenüber seinen militärischen Bedürfnissen: Die strategische Prioritätensetzung der Hamas, zum Ausdruck gebracht durch den Chef des Hamas-Politbüros Khaled Mascha’al etwa ein Jahr nach der Operation „Gegossenes Blei“
Weiterlesen …

Legitimierung des Terrorismus durch die Fatah-Bewegung und die Palästinensische Autonomiebehörde: Verherrlichung der Ermordung israelischer Athleten bei den Olympischen Spielen in München

Am 5. September 2018 wurde der Jahrestag des terroristischen Anschlags bei den Olympischen Spielen in München 1972 durch die PA markiert. Die Fatah-Bewegung, die das Attentat verübt hatte, sorgt für die Einverleibung der Verherrlichung der Märtyrer auch bei Schulkindern.
Weiterlesen …

Der Jahrestag der Gründung der Fatah wurde an Universitäten und Hochschulen in Judäa und Samaria mit der Verherrlichung des Phänomens der Märtyrer und der Förderung zum Terrorismus markiert

Zeremonien an der Universität Birzeit und an der Hochschule für Erziehungswissenschaften in Ramallah Anlässlich des 53. Jahrestags der Gründung der Fatah-Bewegung wiesen deutliche Merkmale der Aufstachelung zum Terrorismus auf.
Weiterlesen …

Nachrichten zum Terror und zum israelisch-palästinensischen Konflikt (9. – 15. August 2017)

Zwei Messer-Angriffe wurden in Hebron und Jerusalem vereitelt. Rakete aus dem Gazastreifen verursacht keine Schäden. Kommandant des Südbezirks gibt die Beschleunigung des Baus der Barriere an der Grenze zum Gazastreifen bekannt. Pilger nach Mekka verlassen den Gazastreifen durch den Grenzübergang Rafah.
Weiterlesen …

Die iranische Terrorbedrohung

Der Iran und die Hisbollah, die in vorigen Veröffentlichungen der US-Regierung noch als zentrale regionale und internationale Terrorauslöser beschrieben wurden, wurden bei der letzten Einschätzung des US-Nationalgeheimdienstes für das Jahr 2015 ausgelassen
Weiterlesen …