Daten

Nachrichten zum Terror und zum israelisch-palästinensischen Konflikt (25. November – 1. Dezember 2015)

Veröffentlicht am 01/12/2015 Art Artikel
Angriffe halten an. Persönliche Profile der Terroristen weichen vom Üblichen ab. Versuche von palästinensischen Persönlichkeiten und Journalisten, die palästinensischen Jugendlichen zu "beruhigen". Netanjahu und Abbas bei der Weltklimakonferenz in Paris.
Mehr

Die Erkenntnisse aus einer Zwischen-Analyse zum Profil der Attentäter der aktuellen Welle des Terrors aus Judäa und Samaria* (14. September – 15. November, 2015)

Veröffentlicht am 25/11/2015 Art Artikel
Erkenntnisse aus einer Analyse zum Profil der Attentäter der aktuellen Welle des Terrors, die u. a. Vorgehensweisen und Bewegungshintergründe, Verbindungen zum IS, Alter, Ausbildung, Beruf, Familienstand, terroristische Vergangenheit, Anteil der Frauen, Zugehörigkeit zu Terrororganisationen, Motivation, Ideologie und die Stellung der sozialen Netzwerken untersucht.
Mehr

Nachrichten zum Terror und zum israelisch-palästinensischen Konflikt (18. – 24. November 2015)

Veröffentlicht am 24/11/2015 Art Artikel
Zunahme von Anschlägen mit sieben weiteren Toten und weiblichen Attentäterinnen zu verzeichnen. Netanjahu weist an, Sicherheitsmaßnahmen in der Gegend von Hebron zu intensivieren. IDF schließt einen dortigen Radiosender. Raketenabstürze ohne Schäden im Regionalrat Eschkol.
Mehr

Die Terrorattacke des IS in Paris: Vorläufiges Bild der Lage und Bedeutungen (Stand: 16. November 2015)

Veröffentlicht am 17/11/2015 Art Artikel
Bei einer IS-Anschlagsserie in Paris werden über 100 Menschen getötet und Hunderte verletzt. Der minutiös geplante Angriff, der auch Selbstmordattentäter einschloss, zeugt von einer neuen Qualität des islamistischen Terrors gegen den Westen.
Mehr

Die 72-Jährige Terroristin, die den Auto-Angriff nördlich von Hebron ausgeführt hatte, hinterließ ein Testament und äußerte den Wunsch, als "Märtyrerin" zu sterben.

Veröffentlicht am 11/11/2015 Art Artikel
Eine 72-Jährige getötete Terroristin aus Hebron hinterließ ein Testament und äußerte den Wunsch, als "Märtyrerin" zu sterben. Dies widerlegt die Behauptung ihrer Familie, dass sie von der IDF "hingerichtet" wurde.
Mehr
1<2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8>14

Suche nach bisher veröffentlichten Bulletins

2012    2013    2014    2015    2016