Meistgefragt

Die Operation „Fels in der Brandung“ dauert an; im Mittelpunkt steht die Zerstörung der Terrortunnel. Der Raketenbeschuss israelischer Städte dauert an.
Operation "Fels in der Brandung" – Update Nr. 17 (Stand 31. Juli 2014, 12.00 Uhr)
Die Priorisierung der zivilen Bedürfnisse des Gazastreifens gegenüber seinen militärischen Bedürfnissen: Die strategische Prioritätensetzung der Hamas, zum Ausdruck gebracht durch den Chef des Hamas-Politbüros Khaled Mascha’al etwa ein Jahr nach der Operation „Gegossenes Blei“
Die Priorisierung der zivilen Bedürfnisse des Gazastreifens gegenüber seinen militärischen Bedürfnissen
Saleh al-Aruri, ein Hamas Militant in der Türkei erklärte, die Hamas sei für die Entführung und den Mord der drei jüdischen Jugendlichen verantwortlich.
Salech al-Aruri, ein von der Türkei aus agierender hochrangiger Hamas Militant, betreibt in Judäa und Samarien militärische Infrastrukturen; er räumte ein, die Hamas sei für die Entführung und die Ermordung der drei jüdischen Jugendlichen aus Gush Etzion
Am 26. August trat nach 50-tägiger Eskalationsrunde eine unbefristete Waffenruhe in Kraft. Hamas erklärt sich zum Sieger. Abbas droht im Rahmen einer neuer politischen Initiative mit Klagen am Internationalen Strafgerichtshof in Haag.
Update: der Terror und der israelisch-palästinensische Konflikt (26. August – 2. September 2014)

Update: Der Terror und der israelisch-palästinensische Konflikt (22. – 28. Oktober 2014)

Veröffentlicht am 28/10/2014 Art Artikel
Indirekte Verhandlungen mit den Palästinensern aufgrund des Terroranschlags auf der Sinai-Halbinsel vertagt. Gewalttätige Zwischenfälle in Ost-Jerusalem. Hamas beschuldigt Israel wegen des zögernden Wiederaufbaus im Gazastreifen.
Mehr

Update: Der Terror und der israelisch-palästinensische Konflikt (7.-21. Oktober 2014)

Veröffentlicht am 21/10/2014 Art Artikel
Gewalttätige Zusammenstöße zwischen palästinensischen Randalierern und den israelischen Sicherheitskräften während der hohen Feiertage und danach. Geberkonferenz in Kairo beendet. UN-Generalsekretär bescuht die Region.
Mehr

Update: Der Terror und der israelisch-palästinensische Konflikt (1. – 6. Oktober 2014) *

Veröffentlicht am 06/10/2014 Art Basisdokument
Wiederaufnahme der Kairoer Verhandlungen nach den Feiertagen. Wiederaufbau des Gazastreifens und Auszahlung der Gehälter verlaufen zögernd. Predigten anlässlich des islamischen Opferfests. Schweden beabsichtigt die PA als Staat anzuerkennen.
Mehr

Update: Der Terror und der israelisch-palästinensische Konflikt (23. - 30. September 2014)

Veröffentlicht am 30/09/2014 Art Artikel
Mörder der Jugendlichen von Gusch Etzion getötet. Indirekte Verhandlungen in Kairo bis nach den Feiertagen verschoben. Abbas hält eine Anti-Israel-Rede vor der UN-Generalvollversammlung.
Mehr

Update: Der Terror und der israelisch-palästinensische Konflikt (17.-23. April 2014)

Veröffentlicht am 22/09/2014 Art Artikel
Gesprächsrunde zwischen Israel und den Palästinensern in Ägypten vorgesehen. Erneuter Absturz einer Mörsergranate in der westlichen Negev. Gewalttätige Zwischenfälle in Jerusalem halten an.
Mehr

Update: Der Terror und der israelisch-palästinensische Konflikt (16.-10. September 2014)

Veröffentlicht am 16/09/2014 Art Artikel
Ruhe im Gazastreifen, Schuljahr hat dort begonnen. Indirekte Vermittlungsgespräche in Kairo vorgesehen. Wiederaufbau des Gazastreifens verläuft zögernd. Mehr Güter geliefert. Zwischenfälle In Jerusalem.
Mehr
Klicken Sie hier für weitere Links
     

Die Hauptaktivitäten des ITIC

Das “Meir Amit Intelligence and Terrorism Information Center (ITIC)” [israelisches Informationszentrum über Geheimdienste und Terrorismus] befasst sich mit der Untersuchung von terroristischen Vereinigungen, darunter die palästinensischen und libanesischen Terrororganisationen, Al-Kaida und die terroristischen Organisationen des globalen Dschihads in aller Welt, und publiziert diesbezüglich informative Beilagen (Bulletins). Das ITIC die Aktivitäten (Terrorismus, Gründung terroristischer Gruppierungen, Beschaffung von Waffen und Finanzierung, Medien) terroristischer Vereinigungen im Nahen Osten und darüber hinaus. Darüber befasst sich das Zentrum mit der Untersuchung antisemitischer Aufwiegelung und der Kampagne zur Delegitimierung Israels im Nahen Osten und in der ganzen Welt.

Das ITIC publiziert Bulletins, die sich mit der Struktur der palästinensischen Terrororganisationen, ihrer Finanzierung, ihren Waffen und Aktivitäten, der Palästinensischen Autonomiebehörde und ihrer Politik hinsichtlich terroristischer Organisationen und Ländern, die den Terrorismus finanziell unterstützen (insbesondere Iran und Syrien), dem globalen Dschihad und seinen Verbindungen zu den palästinensischen Terrororganisationen, der Prävention terroristischer Anschläge, usw. befassen.